szmmctag

  • Tag der vermissten Kinder in Berlin am 25.05.2015//13.06.2015

    imageimageimage

    Es war eine schöne ausgeglichene Veranstaltung.
    Einige Opfergruppen die um Gerechtigkeit kämpfen, z.b. Zwangsadoptierte Kinder, ehemalige Kinder aus Jugendwerkhöfen und DDR Heimen sowie ehemalige politisch Häftlinge und auch Angehörige von geraubten Tod erklärten Kinder und vermissten Kindern, waren bei der Veranstaltung. Es waren ca. 50- 60 Leute da und dann noch unsere Musiker, die leider nicht auftreten konnten weil kein Strom da war. Diese Musiker ich glaube es waren 8 haben uns versprochen nächstes Jahr wieder dabei zu sein und dann mit Bühne und Strom.
    Die Zeit ging so schnell vorbei und viele Luftballons mit den Daten der Kinder gingen in den Berliner Himmel.
    Fernsehen, Radio und Zeitung und Fotografen waren vor Ort. 2 Sender haben am gleichen Abend noch berichtet und die BZ am nächsten Tag.
    Wir bedanken uns auch bei der Polizei von Berlin für Ihre Führsorge.
    Also nächstes Jahr gleiche Stelle und gleicher Tag, sehen wir uns alle wieder und vielleicht kommen dann noch mehr.
    Wichtig ist wir sind da, aber nicht laut.
    In diesem Sinne

  • Hier ein paar Eindrücke vom Tag der vermissten Kinder in Berlin//27.05.2015

    tmp_2990-DSCF2044-300x225196142521tmp_2990-DSCF2148-300x2251373803546tmp_2990-DSCF2149-300x225-1396805725
    Es war ein wunderschöner Infotag vor dem Brandenburger Tor.
    Uns wurden Fragen gestellt, wir wurden gehört und gesehen.
    Einige Opfergruppen waren vor Ort und haben für ihre Sache mit Plakaten demonstriert.
    Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken vor allem bei der Berliner Polizei die achtsam unsere Veranstaltung bewacht haben.
    Unsere Musiker konnten leider nicht auftreten, da wir keinen Strom hatten.
    Sie haben allerdings der Veranstaltung beigewohnt und versprochen nächstes Jahr dabei zu sein mit Strom.
    Herr Dr. Kittan von der BZ war vor Ort und hat einen schönen Artikel am Dienstag rein gesetzt.Auch war vom Fernsehen der RBB und NTV/RTL da. Was diese Fernsehteams drehten wurde noch am gleichen Abend gesendet.

    Alles in Allem war es ein erfolgreiches Event.

  • Artikel in der Aller Zeitung //18.05.2015

    bis von 1125

    Status: Entwurf
    2015-05-18 @ 20:07:37 von kaiheidi1
    Tags: Freizeit [X], Gesellschaft [X], Dirk Schiller [X], Heidi Stein [X],
    Allerzeitung //18.05.2015

    Hier ein Zeitungsartikel zum Tag der vermissten Kinder.

    F+isb+Vermisst
    Und unsere Buchlesung im Jugendwerkhof Torgau am Samstag.Wir wurden sehr nett aufgenommen und die Opfer die in der DDR in Jugendwerkhöfen/Kinder Besserungsanstalten oder Kinderzuchthäuser, damals waren haben meine vollste Hochachtung.
    Da kamen u.a. auch Kinder und Jugendliche hin, deren Eltern in politische Haft kamen. In diesen Kinder Gefängnissen sollten Kinder und Jugendliche gebrochen und umerzogen werden.

    Die Buchlesung belief sich auf ein Artikel aus meinem Buch " Wo ist Dirk?",
    danach wurde heftig und lange diskutiert.
    Es war eine schöne Veranstaltung und ich danke den Veranstaltern.
    Gern werde ich da wieder eine Buchlesung abhalten, wenn ich eingeladen werde.
    received_1100059020023209

    Nun steht ja am 25.05.2015 der Tag der vermissten Kinder an und wir werden in Berlin vor dem Brandenburger Tor/Pariser Platz vor Ort sein und um 12 Uhr unsere Luftballons in den Berliner Himmel lassen, mit Kärtchen von vermissten Kindern.
    Alle die nicht nach Berlin kommen könnten einen Ballon um 12 Uhr steigen lassen oder eine Kerze an zünden.
    Hier die Einladung zum Tag der vermissten Kinder:
    medieneinladung,27.05.2015(5)

  • Tag der vermissten Kinder 2015 in Berlin//29.04.2015

    received_748749018573944

    Ihr seid zu diesem Event in Berlin eingeladen. Wir hoffen, dass es wie all die Jahre ein Erfolg wird.

  • Einladung zum Tag der vermissten Kinder/21.04.2015

    Unser Einladungsvideo zum Tag der vermissten Kinder 2015

    https://youtu.be/zrvpqiNgMSo

    Auch dieses Jahr stehen wir in Berlin und informieren vor Ort zum Thema vermisste Kinder.
    Besonders ist dies Jahr das Thema, geraubte und für tot erklärte und vermisste Kinder der DDR.
    Seit nunmehr 8 Jahren stehen wir in verschiedenen Städten an diesem Tag und gedenken der Kinder, die uns fehlen und die wir gern wieder finden möchten.
    Wir lieben unsere Kinder, deshalb soll es kein Tabuthema sein. Wir müssen offen darüber sprechen und das Thema muss bearbeitet und aufgearbeitet werden.
    Es kann jeden treffen, dass plötzlich ein Kind weg ist.

    Gern möchten wir Euch zu dieser Veranstaltung einladen.

Heisse Themen auf Digg.com
Das Widget ist zur Zeit leider nicht verfügbar.

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.