szmmctag

  • Artikel in der Aller Zeitung //18.05.2015

    bis von 1125

    Status: Entwurf
    2015-05-18 @ 20:07:37 von kaiheidi1
    Tags: Freizeit [X], Gesellschaft [X], Dirk Schiller [X], Heidi Stein [X],
    Allerzeitung //18.05.2015

    Hier ein Zeitungsartikel zum Tag der vermissten Kinder.

    F+isb+Vermisst
    Und unsere Buchlesung im Jugendwerkhof Torgau am Samstag.Wir wurden sehr nett aufgenommen und die Opfer die in der DDR in Jugendwerkhöfen/Kinder Besserungsanstalten oder Kinderzuchthäuser, damals waren haben meine vollste Hochachtung.
    Da kamen u.a. auch Kinder und Jugendliche hin, deren Eltern in politische Haft kamen. In diesen Kinder Gefängnissen sollten Kinder und Jugendliche gebrochen und umerzogen werden.

    Die Buchlesung belief sich auf ein Artikel aus meinem Buch " Wo ist Dirk?",
    danach wurde heftig und lange diskutiert.
    Es war eine schöne Veranstaltung und ich danke den Veranstaltern.
    Gern werde ich da wieder eine Buchlesung abhalten, wenn ich eingeladen werde.
    received_1100059020023209

    Nun steht ja am 25.05.2015 der Tag der vermissten Kinder an und wir werden in Berlin vor dem Brandenburger Tor/Pariser Platz vor Ort sein und um 12 Uhr unsere Luftballons in den Berliner Himmel lassen, mit Kärtchen von vermissten Kindern.
    Alle die nicht nach Berlin kommen könnten einen Ballon um 12 Uhr steigen lassen oder eine Kerze an zünden.
    Hier die Einladung zum Tag der vermissten Kinder:
    medieneinladung,27.05.2015(5)

  • Tag der vermissten Kinder 2015 in Berlin//29.04.2015

    received_748749018573944

    Ihr seid zu diesem Event in Berlin eingeladen. Wir hoffen, dass es wie all die Jahre ein Erfolg wird.

  • Einladung zum Tag der vermissten Kinder/21.04.2015

    Unser Einladungsvideo zum Tag der vermissten Kinder 2015

    https://youtu.be/zrvpqiNgMSo

    Auch dieses Jahr stehen wir in Berlin und informieren vor Ort zum Thema vermisste Kinder.
    Besonders ist dies Jahr das Thema, geraubte und für tot erklärte und vermisste Kinder der DDR.
    Seit nunmehr 8 Jahren stehen wir in verschiedenen Städten an diesem Tag und gedenken der Kinder, die uns fehlen und die wir gern wieder finden möchten.
    Wir lieben unsere Kinder, deshalb soll es kein Tabuthema sein. Wir müssen offen darüber sprechen und das Thema muss bearbeitet und aufgearbeitet werden.
    Es kann jeden treffen, dass plötzlich ein Kind weg ist.

    Gern möchten wir Euch zu dieser Veranstaltung einladen.

  • Artikel in der Aller Zeitung zum Anschlag auf meine Familie//13.04.2015

    Screenshot_2015-04-05-23-27-13

  • Angriff auf meine Familie und Morddrohungen//13.04.2015

    IMG_20150328_152143IMG_20150330_190241IMG_20150330_190310
    Hier wurde uns mit einem weißen Pulver gedroht, nachdem eine Woche vorher ein Brief kam mit dem Hinweis uns mit Polonium 210 zu vergiften. Man will mich erpressen und mundtot machen.
    Langsam wird es lächerlich was sich der Täter da erlaubt.
    Er selbst beteuert mir nie bei der Stasi gewesen zu sein, mailt mir eine gefälschte Bescheinigung der BSTU vor und in einem Vernehmungsprotokoll in meiner Staatsanwaltschaft säte steht, dass er bei der Stasi über einige Jahre tätig war. Ich weiß nicht was er im Fall meines vermissten Sohns zu tun hat oder hatte, allerdings behandelt er uns nach Stasimethoden, bringt uns nicht dazu auf seine Erpressungen ein zu gehen.
    Ich meine, wenn er mit Dirks Vermisstenfall was zu tun hat, sollte er sich bei der Polizei melden und alles aufklären. Uns aber nicht bedrohen oder mit " Polonium" anzugreifen. Übrigens war es kein Polonium 210, wie uns mitgeteilt wurde. Ich wünsche der Polizei und uns das dieser bekannte Täter bald dingfest gemacht wird.

Heisse Themen auf Digg.com
Das Widget ist zur Zeit leider nicht verfügbar.

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.